Bären im Baltikum – was mache ich wenn?…

Es ist ein super Partythema wenn ich davon anfange, die anderen Gespräche verebben, nach und nach wenden sich die Umstehenden mir zu. Wahrscheinlich werde ich wohl keinen Bären sehen, aber was, wenn doch?

Mich beschäftigt das Thema schon eine Weile. Vielleicht sollte ich mich viel mehr mit dem Wolf und erst recht mit dem gemeinen Hofhund und Wachhund gedanklich auseinander setzen. Denn so eine Begegnung ist viel wahrscheinlicher!

Der Bär hat eine ganz eigene Mystik. Schon mein erstes Kinderbuch handelte von den drei Bären (russischer Autor). Der kleine war natürlich putzig, hatte ein kleines Schälchen, kleineres Löffelchen und eben auch ein süßes Bettchen. Eine harmlose Braunbärenfamilie halt. Die Idylle währt solange, wie man den Bären nicht nervt, so lese ich in einem Ratgeber aus Schweden.

bear_in_europe_bar

Zumindest durch die estnischen Bärengebiete werde ich durchkommen. Das wird womöglich kurzweilig. Es gibt im athletischen Bereich nichts, was ich besser könnte als der Braunbär. Laufen, schwimmen, klettern. Deshalb Rücksicht und Umsicht! Laut singen, nicht rennen!

img_20170221_133835

img_20170221_133540

img_20170221_133559

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.