Robert Wimmer

Auf Robert Wimmer’s Webseite kam ich, nachdem ich schon gefühlte 2 Wochen nach einem Ziehwagen, Laufwagen oder ähnlichen Begriffen gegoogled hatte und vorher stets das unbefriedigende Ergebnis „Bollerwagen“ erhalten hatte.
Robert hat als einer der ersten erkannt, daß man mit Gepäck zwar vielleicht noch passabel wandern, aber keineswegs gut laufen kann. Mir kam das auch so in den Sinn. Das Hinterherziehen eines Wagens mit Ausrüstung und Nahrung ist eine sehr gute Lösung. So landete ich dann also auf http://www.robertwimmer.de
Da ist er abgebildet mit seinem Wagen, dem Benpacker. Und dann erst erkannte ich, daß Robert Weltrekordler, Ultraläufer und Abenteurer ist. Er hat das längste Rennen der Welt, den Trans European Run von Lissabon nach Moskau gewonnen – Wow! Alles, was ich dann über ihn las, zog mich in seinen Bann.
Am letzten Wochenende traf ich ihn persönlich. Wir machten einen Lauf von Nürnberg nach Roth. Roth? Das Roth? Tatsächlich, es war der Kultort der Triathleten in Deutschland, der Geburtsort und das Mekka für die Ironman-Distanz. Ich war ergriffen davon, daß noch unversehrte Grün zu betreten, auf dem in 2 Wochen wieder an die 3000 Athleten das Ziel-Tor der Roth Challenge passieren werden! Doppelt geflashed.
Zurück zu Robert Wimmer: Wir probierten seine Ausrüstung aus inkl. Benpacker – seinen Wagen für Ausrüstung und Nahrung. Robert war anständig genug, mich nicht zu belächeln mit meinen „Outdoorartikeln“, die ich für unseren kleinen Ausflug mitgebracht hatte. Letztendlich ließen wir mein Zeug bei ihm zurück, denn das wäre fast alles zu voluminös, zu schwer und womöglich gänzlich untauglich für mein Abenteuer Baltikum. Der Wagen ist echt super, ein gut 7 Kilo leichtes Hightechprodukt, das ich auf jeden Fall anschaffen werde für meinen Lauf entlang der Ostsee. http://www.benpacker.de
Ich habe an diesem Wochenende mit Robert sehr viel gelernt und wir hatten eine tolle, kurzweilige und spannende Zeit. Er ist ein Gleichgesinnter mit unglaublich viel Erfahrung, Weltgewandheit, aber auch körperlicher Zähigkeit.
Robert steht kurz vor seinem nächsten Abenteuer: seinem Hannibal Survival Run von Südspanien über Frankreich, die Alpen, nach Turin wie einst Hannibal. Weil er keinen Elefanten griffbereit hat, hilft ihm der Benpacker. Er hat alles dabei für die komplette Reise, er braucht zusätzlich nur ein paar Liter Wasser pro Tag. Ca. 85 km pro Tag wird er laufen! Im Sommer! Über die Alpen! Autark!
Lieber Robert, Danke für unser schönes Wochenende und ganz viel Kraft, Gesundheit und Glück für Deinen unglaublichen Lauf!

Advertisements

2 Gedanken zu “Robert Wimmer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.