067 Töstamaa – Varbla

Frühstück in der Schloßküche, das ist auch cool, die „Kollegen“ grüßten mich wie einen der ihrigen, dabei haben Moonika, die Vermieterin und ich gestern nur kurz den Kopf da rein gesteckt, um die Erlaubnis einzuholen. Na jedenfalls trottete mal der Eine mal die Andere verschlafen oder schon hoch konzentriert durch die Küche. Mein Frühstück: übersichtlich (würde Alfred Biolek jetzt sagen), Nutellabrot halt.

IMG_20170706_084541

Dann aber noch ein kleines Experiement als Ergebnis der Dinge, die ich in diesen kleinen Läden zur Auswahl habe: 2x Eis in Waffel kleingeschnitten und darüber Ananas aus der Dose (die Ananasdose sah schon älter aus – das Zeug ist ja unverwüstlich). Ist mir gut bekommen, keine Magensäure beim Laufen – alles super. Also hab ich mal eine Alternative, geht ja dann auch ohne Eis.

IMG_20170706_091643

Während des Essens studiere ich die Plakate an der Wand, sind eine gute Sprachübung für die Etiketten im Laden. Und wer immer schon wie ich den Unterschied zwischen Lauch und Poree nicht kennt: in estnisch heißt das Porrulauk – geht doch!

Überhaupt noch mal zur Sprache: Vom Slawischen läßt sich nichts ableiten, dann schon eher vom Deutschen (wenn man nicht Finnisch oder Ungarisch kann). Polizei heißt z.B. Politsei und die Autos haben einen dicken blauen Streifen. Falls es also z.B. in Hamburg zu wenig Polizeiautos geben sollte, könnte man die hier unverändert ausleihen, den kleinen Schreibfehler merkt keiner!

Der Lauf wie immer zuletzt, Landstraße- und wenn dann mal ein Haus da steht, schreckt man schon fast hoch. Da wo der Himmel blau ist, ist das Meer. Die Wolken sammeln sich meist nur überm Land.

Nein, das ist nicht die Provence, es ist immer noch Estland, und es ist auch kein Lavendel. Hm, wie komme ich jetzt darauf?

IMG_20170706_132105

Dann in Kullli ein Kohvik – Bar. Ein winziger Kiosk und es stehen drei Leute an! Tja, man muß gekonnt verknappen, dann läufst auch. Einer der Kunden hat eine Zeitung unterm Arm. Da fällt mir ein, daß Laura gesagt hatte, “ in den nächsten Tagen bringen wir Deine Geschichte“.

IMG_20170706_140036
So dachte ich, ich frag den Mann mal, ob ich da drin blättern darf. Da kommt er schon zurück und fragt in das Kioskfenster etwas hinein und deutet auf die Zeitung. Dann dreht er sich rum und hält sie mir hin: da bin ich ja drauf! Auf dem Cover! Kraß!

IMG_20170706_140612_edit_edit

Nun kenne ich ja zufällig ein paar Zeitungsläden und weiß wie das aussieht, wenn ab und zu eine Tageszeitung vom Stapel gekauft wird. Die Vorstellung, daß tausende von Menschen heute mit mir als Topstrory auf dem Cover vorlieb nehmen (müssen), ist echt verrückt! Naja, die drei Kunden am Kiosk wollten ein Autogramm auf ihrer Zeitung und ich ließ mich nicht lang bitten. Hier auf der Zeitung steht die Widmung für Anu, eine Wissenschaftlerin, der ich stets eine gute Idee wünsche. Nun hatte ich Witterung aufgenommen aber kein Laden weit und breit – das schreib ich ja die ganze Zeit. In Varbla streunte ich dann in die Postfiliale rein, die auch Zeitungen haben könnte. Der Laden liegt im Gemeinsehaus und weil da zu war, hab ich an der Nachbartür geklopft, bei der Gemeinde. Die Frau hat mich direkt erkannt und war entschlossen, mir mein persönliches Exemplar persönlich zu besorgen. Sie fuhr sogar kurz mit dem Auto weg – ist etwas peinlich – sie kam stolz mit dem Ergebnis wieder: die Pärnu Postimees von heute. Damals auf Usedom sprachen mich die Leute auf der Straße an und winkten, als ich dort in der Zeitung stand. Das kann hier nicht passieren. Aber ein Autofahrer – Typ Ranger – hielt neben mir und schenkte mir seine Zeitung, weil er mich erkannt hat- rührend.

Ich kam in der Surfschule SurfHunt direkt an der Ostsee unter. Die Inhaberin ist Edd Hunt, wobei Hunt Wolf heißt und nicht Hund oder Jäger. Wir wollen jetzt mal nicht übermütig werden! Das eigentliche Haus liegt mitten im Wald, 100m vom Wasser entfernt und ist einfach nur geil (sorry).


Ich war kurz im Wasser, aber es ist mir immer noch zu kalt, das wird auch nicht mehr wärmer, denke ich. Ansonsten einfach nur schön.

Sie haben drei (gleiche) Hunde, Oma, Mutter, Tochter. Mein Zimmer konnte ich mit Holz heizen und so hab ich es richtig gemütlich!

Unterkunft SurfHunt Varbla: http://www.surfhunt.ee

IMG_20170706_161706_edit_edit

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.